Skip to content

Opera heute kostenlos

Rechner und Netz

Zur Feier des 10. Geburtstages von Opera gibt es heute eine Opera Lizenz kostenlos! Wer Opera schon immer mal probieren wollte, heute ist der richtige Zeitpunkt. Einfach den Link anklicken und die Notiz am Ende der Seite beachten, oder einfach eine Mail an registerme@opera.com schicken.

Das Angebot ist gültig vom 30. August 2005, 12:00 Uhr (PDT) bis zum 31. August 12:00 Uhr (PDT), das wäre jeweils 9:00 Uhr unserer Zeit.

Die Orginal Notiz von download.com:

Note: For one day only, you can get an ad-free version of Opera. Simply e-mail registerme@opera.com to obtain a registration code. This offer is valid from 12 a.m. Tuesday, August 30 to 12 a.m. Wednesday, August 31 2005 (PDT).

Also, schnell zugreifen. Man bekommt eine Lizenz für jede Plattform von Opera.

Die Opera Geburtstagsfeier beginnt um 15 Uhr unserer Zeit auf der Partyseite von Opera.

Alles Gute zum Geburtstag Opera!

Eudora exportiert falsches Mailboxformat

Linux

Bei Eudora gibt es anscheinend die Möglichkeit, Mails als RFC822 Mailbox zu exportieren. Eudora schreibt dabei die From_ Lines für die Mails. Dabei macht es aber so ziemlich alles falsch was man falsch machen kann. Um jetzt die Mails z.B. mit mutt lesen zu können, habe ich das folgende sed über die Mailbox laufen lassen:

sed -e 's/^From \([^ ]\+\) \+\([^ ]\+\), \+\([^ ]\+\) \+\([^ ]\+\) \+\([^ ]\+\) \+\([^]\+\)/From \1 \2 \4 \3 \6 \5/'

Übrigends erzeugt Eudora beim Export auch eine Zeile "." am Ende jeder Mail, das ist da noch nicht entfernt, evtl. hat jemand der besser sed kann eine Regel dafür? (Wenn nächste Zeile "From " dann Zeile vorher löschen wenn ^.$ drinsteht.

Strato sperrt lists.fitug.de

Rechner und Netz

Wie Kristian Köhntopp mir mitgeteilt hat, hat Strato am Wochenende ohne Angabe von Gründen seinen Server (lists.fitug.de, www.koehntopp.de, blog.koehntopp.de) gesperrt. Betroffen davon sind ausser den genannten Seiten z.B. auch der dort laufende TOR-Server und auch der Newsserver news.koehntopp.de.

Da die Hotline erst morgen wieder erreichbar ist, wird sich am Wochenende wohl nichts mehr an der Situation ändern. Ärgerlich, wenn Sperrungen über das Wochenende verhängt aber erst am Montag wieder aufgehoben werden können.

Die Begründung im Kundenmenü lautet:

Ihr Server wurde teilweise gesperrt.
Eine Verbindung von außen auf den Server über SSH oder HTTP/FTP etc. ist nicht möglich.
Sie können jedoch weiterhin über die RemoteConsole auf den Server zugreifen.
Bitte wenden Sie sich an den Kundenservice.
Serverstatus: Host gesperrt (Halbsperre)

Die Gründe für die Sperrung sind nicht bekannt, genaueres wird sich wohl erst mit Hilfe der Hotline klären lassen.
Es ist jedenfalls keine Trafficüberschreitung, da bei Strato die Trafficabrechnung seit Juli bis ca. Ende August nicht funktioniert und kein Traffic abgerechnet wird. Überschreitungen werden nicht berechnet.

Ich bin mir sicher, dass Kris einen Artikel zu den Gründen der Sperrung bloggen wird, sobald der Server wieder freigeschaltet ist. Sollte das nicht möglich sein, gibt es hier ein Update dazu.

Flying Spaghetti Monster

OfflineRechner und Netz Glaubst du an die Schöpfung durch ein fliegendes Spaghettimonster? Wenn ja, dann gehörst du zur steigenden Zahl der Pastafarians.

Touched by his noodly appendage

Geschaffen von Bobby Henderson schickt sich das Monster an, mit dem fundamental-religiösen intelligent design an den Schulen im US-Bundesstaat Kansas zu konkurrieren.

Dort liegt auch der Auslöser für die ganze Geschichte begraben: Die Schulbehörde von Kansas hat nämlich im Sommer 2005 beschlossen (gestützt von US-Präsident Bush) eben diesen fundamental-religiösen Ansatz gleichberechtigt zu Darwins Evolutionstheorie im Biologieunterricht zu unterrichten.

Das führte dazu, dass Bobby nach eigenen Aussagen um 4 Uhr morgens die Eingebung für seine eigene Religion des fliegenden Nuddelgottes hatte. Er verlangt nun seinerseits die Aufnahme dieser Religion in den Biologieunterricht der Schulen in Kansas, denn schließlich sollten alle Religionen gleichberechtigt sein.

Wie weit sich seine Lehre verbreitet hat, sieht man auch an den Einträgen bei Google zum Flying Spaghetti Monster. Dort sind mittlerweile 144.000 Einträge gelistet.

Der Spiegel Online hat es eigentlich gut getroffen: Mein Gott, ein Nudelmonster!

Alle wahren Informationen zum Flying Spaghetti Monster gibt es natürlich bei Uncyclopedia.

Katholischer Ausnahmezustand in Köln

Offline

Momentan herrscht in Köln Ausnahmezustand. Göttlicher Ausnahmezustand sozusagen. Auf Anordnung der göttlichen Vertretung auf Erden wurden tausende Jugendliche nach Köln beordert um sich neu konditionieren zu lassen den Reden des obersten Hirten zu lauschen.

Live aus der belagerten Stadt berichtet zum Beispiel the Secret HNC. Dort kann man auch lesen, dass manche der Jugendlichen es trotz katholischer Lehre schaffen sich mit Drogen und take that zu amüsieren.

Für Leute die aus Versehen nicht der katholischen Kirche angehören oder auch sonst nichts mit Religion zu tun haben gibt es - "Gott" sei dank - eine Alternative: Die Gegenveranstaltung Religionsfreie Zone: "Heidenspaß statt Höllenqual!". Da freut sich der Atheist.

Übrigends gibt es auch himmlische Hilfe. Die NATO stellt extra ein AWACS-Flugzeug ab, um Köln vor fallenden Engeln oder Terroristen zu schützen. So weit reicht das Vertrauen in Gott dann doch nicht. Zusätzliche Berichte zum Thema AWACS für den Papst und zur religionsfreien Zone gibt es auch bei Telepolis.

Update auf Debian Sarge

LinuxRechner und Netz

Ja, ich weiß, es ist schon eine Weile her, aber aus aktuellem Anlass:

Debian Sarge ist da!

Jetzt auch auf diesem Server. Trotz erheblicher Bedenken (da eine Menge verändert bzw. selbst angepasst wurde), habe ich heute den Schritt von Woody zu Sarge gewagt. Und das mit beachtlichem Erfolg. Abgesehen von kleineren (zu erwartenden) Problemen lief das ganze problemlos durch. Zusammen mit der Konfiguration hat mich das ganze ziemlich genau eine Stunde gekostet.

Jetzt bleibt nur noch abzuwarten ob noch Fehler auftreten die ich auf den ersten Blick nicht gesehen habe, ansonsten bin ich zufrieden und gönne mir ein alkoholisches Bier-Mischgetränk.

Schon GEZahlt?

Offline

Die deutsche Mafia, auch GEZ genannt, wollte mal wieder besonders kreativ sein. Angestoßen durch den Südwestrundfunk wollte man von einer Aldi-Filiale GEZ-Händlergebühren haben, und zwar deshalb, weil Aldi dort im Rahmen eines Sonderangebotes Fernseher verkauft hat!

Leider haben sie die Rechnung ohne das OVG Koblenz gemacht, die haben das ganze nämlich für nichtig erklärt. In der Begründung heisst es:

Die Rundfunkgebühr sei keine "Gerätebesitzabgabe". Aldi habe die Radio- und Fernsehgeräte ohne Beratung, Prüfung und Vorführung verkauft. Der bloße Warenumschlag löse keine Gebührenpflicht aus. Zudem sei die Grundversorgung der Bevölkerung mit Rundfunkprogrammen finanziell auch dann hinreichend gesichert, wenn Lebensmitteldiscounter bei Sonderaktionen keine Rundfunkgebühr zahlen müssen.

Das Oberverwaltungsgericht ließ keine Revision gegen das Urteil zu.

Zitat von http://www.digitalfernsehen.de/news/news_44160.html

Ich finde sowieso, dass die Methoden der GEZ irgendwo zwischen unverschämt und kriminell liegen, jedes Urteil gegen die GEZ kann eigentlich nur gut für die Allgemeinheit sein.