Skip to content

Linuxtag 2006 - Mittwoch

Linux

Willkommen auf dem Linuxtag 2006! Ich bin gut in Wiesbaden angekommen, die letzten 45 Minuten mit einem Geister-ICE1 aus Frankfurt. Die ersten Schwierigkeiten (Eingang in die Halle finden, wlan auftreiben, etc.) wurden gemeistert.

Der erste Eindruck
Nun, die Fläche erscheint mir subjektiv kleiner zu sein als die entsprechenden Hallen in Karlsruhe, allerdings habe ich noch nicht alles gesehen, vor allem noch keinen der Vortragsräume. Es ist auch noch nicht sonderlich viel los, die Leute schlendern mehr durch die Hallen, mal sehen ob sich das morgen ändert. Eigentlich wollte ich ein paar Fotos hochladen die ich gerade gemacht habe, allerdings scheint mit das wlan hier einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Catering
Nach den richtig überteuerten Preisen für Catering letztes Jahr in Karlsruhe war ich mal echt gespannt was hier so für Jolt Cola und Co. verlangt wird. Und wie mir ein Kollege gegenüber gerade erzählt, hat sich dort erfreuliches getan: Jolt Cola für 1 EUR, die Palette für 20 EUR, Bockwurst und Breze für 3,50 EUR! Kein Vergleich zu den Preise in Karlsruhe.

Wetter
Oh das Wetter will ich nicht vergessen, es ist wunderschön, blauer Himmel, Sonnenschein und gefühlte 25°. Nicht zu verachten, allerdings treibt es die lichtscheuen Gestalten hier dadurch schneller in die Halle als wenn es regnen würde. :-)

So, ich werde jetzt erstmal noch etwas hier durch die Reihen schauen, Mails und Blogs lesen und ansonsten nicht mehr allzuviel heute tun. Evtl. update ich den Artikel später noch mit Bildern.

1Geister-ICE, der: Ein ICE (vorzugsweise ICE3), welcher ausser einem selbst keine anderen Passagiere befördert (abgesehen vom Zugpersonal).

Linuxtag 2006 - Programmplanung

Linux

Meine vorläufige (Vortrags-)Planung für den LT 2006 in Wiesbaden:

Linuxtag - Samstag

LinuxOffline

Einen schönen guten Morgen an diesem Samstag vom Linuxtag! Das Wetter ist immer noch schön (und warm) und die Kongresshalle gottseidank gut klimatisiert.

Mein Programm gestern habe ich etwas geändert, nachdem ich mich um 13 Uhr mit einer Freundin getroffen habe (huhu Lena), habe ich erstmal das Vortragsprogramm für den Nachmittag ausfallen lassen.
Außerdem bin ich etwas früher weg, um einem sehr guten Comicshop hier in Karlsruhe einen Besuch abzustatten und alles aufzukaufen was auf meiner Liste steht, was ich aber in meinem Comicshop daheim nicht bekomme.

Heute stehen insbesondere zwei Vorträge an die ich sehen will:

Ansonsten steht der Tag zur freien Verplanung offen.

Linuxtag - Freitag

LinuxOffline Ein neuer Morgen auf dem Linuxtag. Als erstes habe ich meine gestrige Registrierung bei CAcert genutzt und meine SSL-Zertifikate auf der Seite ausgewechselt. Alle SSL-Zertifikate für *.karotte.org sollten jetzt mit dem Root-Zertifikat von CAcert signiert sein.

Gleich um 10 Uhr habe ich mir einen Vortrag über Gnome angesehen, allerdings hätten sie da lieber einen anderen Referenten schicken sollen. Der Vortrag war nach 10 Minuten aus und der Inhalt war ungenügend bis nicht vorhanden.

Der Plan für heute sieht in etwa so aus:

  • Bis 13 Uhr die verschiedenen Stände besuchen
  • Um 13 Uhr mit Freunden treffen
  • 13:30 Reverse Engineering Vortrag
  • 16 Uhr Building VPN Vortrag
  • 17 Uhr Monitoring mit Nagios Vortrag
Alles in allem heute nicht allzu volles Programm.

Linuxtag - 2. Update

LinuxOffline

Zu viel Vorträge, zu wenig Zeit! Immerhin habe ich es geschafft, ein paar Vorträge abzugrasen.

Der Vortrag über Greylisting war ganz gut gemacht, da ich das Thema allerdings schon ausführlich kenne war für mich nichts neues mehr dabei zu erfahren.

Danach bin ich gleich mal zum S9Y Treffen gegangen, das mit einem Vortrag von Kristian Köhntopp begann und dann eigentlich in Geplauder übergehen sollte. Allerdings hat der Vortrag dann doch etwas länger gedauert und wir mussten danach den Raum räumen. Schade, aber vielleicht trifft man sich ja mal wieder zum plaudern.

Der Vortrag an sich war interessant, Kris hat S9Y sehr kompakt dargestellt und außerdem (zusammengefasst) die Parole ausgegeben: S9Y muss noch einfacher und bekannter werden. Nun denn, ersteres müssen die Developer lösen, für letzteres werde ich gern Propaganda machen.

Danach war ich jetzt noch bei CAcert und habe mir einen Account geholt um damit eine PGP-Signatur für meine Mailadresse und ein Wildcard SSL-Zertifikat für meine Domain zu bekommen.

Die Zeit hier ist schnell vergangen, der erste Tag auf der Messe ist fast vorbei und ich habe noch nicht mal viel von den eigentlichen Messeständen gesehen, da ich ständig in Vorträgen gesessen bin.

Das Wetter immer noch schön, ich habe eine Jolt-Cola bekommen und jetzt werde ich weiter rumlaufen und mir die Stände ansehen.

Linuxtag - 1. Update

LinuxOffline

So, der erste Vortrag ist vorbei. Thema war das Debian Security Team und der Vortragende war "Joey" Schulze himself. Der Vortrag war interessant, es gab Einblick in die internen Strukturen des Security Teams und die Methoden der Informationsbeschaffung.

Momentan besteht das Team übrigends aus genau zwei Leuten die sich um 10.000 Debianpakete kümmern müssen.

Als nächstes werde ich mir jetzt mal den Vortrag über Greylisting anhören und dann zu CAcert laufen um mir evtl. ein SSL-Zertifikat zu besorgen.

Live vom Linuxtag

LinuxOffline

Guten Morgen! Ich sitze hier live auf dem Linuxtag, nachdem ich es gestern tatsächlich heil nach Karlsruhe geschafft habe. (Mein Auto ist wieder ok, aber davon ein ander mal mehr.)

Die Stimmung ist gut, das Wetter ist schön, und der Debian Vortrag den ich sehen wollte ist ausgefallen. Alles wie gehabt.

Plan für heute:

  • So viel Debianvorträge abgreifen wie möglich
  • Rausfinden wo Jolt dieses Jahr verkauft wird
  • Versuchen ein paar bekannte Gesichter aufzutreiben
Als nächstes steht der Debian Security Vortrag an, ich hoffe mal das der stattfindet.