Skip to content

Heise Redesign: Adblock Plus und Stylish für Firefox

Rechner und Netz

Heise hat mal wieder (alle paar Jahre) den Style ihres Newstickers aktualisiert. Mein Adblock Plus für Firefox killt zwar zuverlässig die Werbung, lässt aber seit dem Redesign eine weiße Spalte am Anfang der Artikel übrig. Um das zu ändern habe ich mir ein anderes Plugin zulegen müssen. Stylish kann CSS auf Seiten mit eigenem CSS überschreiben.

Das Ausblenden ist dann relativ einfach, man geht auf der Heise-Seite unten rechts auf das Stylish-Icon und wählt dort Write Style -> For www.heise.de. In das Fenster das dann erscheint trägt man das folgende ein:

@namespace url(http://www.w3.org/1999/xhtml);

@-moz-document domain("www.heise.de") {
#container_content { 
top: 0px !important;
}
}

Update (3):
Will man auch noch rechts die Content-Leiste verschwinden lassen, kann man einen zweiten Eintrag machen:

@namespace url(http://www.w3.org/1999/xhtml);

@-moz-document domain("www.heise.de") {
#mitte #mitte_links {
width:100% !important;
 background:white
 url(http://www.heise.de/icons/ho/background_mitte_links.gif)
 repeat-x scroll left top;
}
#mitte_rechts {
display: none !important;
}
}

Update (4):
Um die Seitenbreite wieder voll auszunutzen:

@namespace url(http://www.w3.org/1999/xhtml);

@-moz-document domain("www.heise.de") {
#container, #container_content { 
border-left: 0px !important; 
border-right: 0px !important;
width: 100% !important; }
#sitemap {
margin: 0 !important;
padding-left: 0 !important;
border-left: 0 !important; 
border-right: 0 !important;
width: 100% !important;
top: 0 !important;
}
#sitemap .navi_top_abschnitt { padding-left: 2px !important; }
#mitte {
width: auto !important;
float: left !important;
background: none !important;
}
#mitte_news .news_logo { 
margin-left: 4px !important;
width: auto !important;
}

#navi_bottom {
bottom: auto !important;
}
}

Cisco sucht den CIO Superstar

Rechner und Netz

Wer dachte Karl Klammer wäre schlimm der kennt Pille Palle noch nicht! Ich weiss nicht was Cisco geritten hat, aber heute morgen kam eine Mail die ich als Spam eingestuft und gelöscht habe. Betreff: "Heute schon gespielt? Werden Sie CIO Superstar!". Nur das der Spam von Cisco kommt und durchaus ernstgemeint ist: www.cisco-sucht-den-cio-superstar.de.

Nachdem man mich in eingeweihten Kreisen aufgeklärt hat, dass das kein Spam war, habe ich mir die Seite erstmal angesehen. Oder es versucht... Denn... anscheinend... haben... sie... die... Geschwindigkeit... der... Seite.... ....... an die Geschwindigkeit der Cisco Homepage angepasst. Langsamer geht nicht mehr.

Und kaum lädt die Seite kommt der nächste Schock: Pille Palle, ein grenzdebiler BWL-Aussteiger mit Krawatte, sülzt mich voll. Und als ich (noch mit schockgeweiteten Pupillen) den Rest der Seite anschaue fällt mir doch glatt die Cisco-Tasse aus der Hand: Man kann die Weisheiten von Pille Palle auch als Klingelton runterladen!

Also entweder Cisco versucht in beispielloser Weise sich selbst auf die Schippe zu nehmen, oder sie haben eindeutig einen Marketing-"Fachmann" zuviel mit der Entwicklung neuer Ideen beauftragt.

Übrigends spart man natürlich bei dem Onlinespiel am meisten Geld wenn man Cisco-Produkte kauft. Überraschung!

Engelke und Herbst machen Werbung für Bildblog

OfflineRechner und Netz

Anke Engelke und Christoph Maria Herbst machen ab morgen abend auf MTV, Viva und Comedy Central Werbung für BILDblog! Der Slogan für den Werbespot lautet: "Jede Lüge braucht einen Mutigen, der sie zählt.". Ich bin gespannt. :-)

Update:
Also auf MTV habe ich den Spot jetzt nicht gesehen, da hätte er eigentlich heute laufen sollen. Aber wenigstens Online ist er schon zu haben:

Link: sevenload.com

Werbespot: Rettet das Grundgesetz

OfflineRechner und Netz

Ich habe noch etwas über den letzten Artikel Urheberrecht schlägt Grundrecht nachgegrübelt, und der Trackback vom Orkpiraten hat mich irgendwie zum Nachdenken gebracht. Wäre es möglich Spenden zu sammeln, damit einen Werbespot "Rettet das Grundgesetz" oder ähnliches zu produzieren (evtl. mit ein paar einigermaßen bekannten Leuten, die die Aktion gut finden?

Mir schwebt da gerade irgendwie so dieser "Du bist Deutschland" Spot im Kopf rum. Da wurde zwar viel drüber gewitzelt aber es waren ne Menge bekannte Leute mit dabei. Obwohl es ziemlich äh.. optimistisch ist anzunehmen das man ähnlich bekannte Gesichter dafür auftreibt. Oder alternativ Datenschützer und Politiker die sich gegen den Grundgesetzabbau aussprechen.

Dann müsste man "nur noch" genug Geld aufbringen um den Spot bundesweit senden zu lassen. Ist die ganze Idee zu utopisch oder ist sowas machbar? Was kostet einen sowas?

Reisebilder

Offline

Hätte ich fast vergessen. Als ich neulich unterwegs war, sind mir zwei Bilder vors Handy gekommen, die ich festhalten musste. Als ich am McDonalds Parkplatz stand, ist mir das erste Mal so richtig der Kinderspielplatz ins Auge gefallen. Und wie unsere Kleinen schon beim Spielen auf Markenartikel getrimmt werden (fürs spätere Leben):

Jaa, gute Kinder kaufen später Goodyear! Das nächste Bild ist so eine Art Bilderrätsel. Was will mir MediMax damit sagen:

Gar nicht so einfach was? Wer jetzt an die kleinen Tragbaren Hand"computer" mit einem Spiel drauf denkt, der liegt falsch. Es handelt sich einfach um das Regal mit (PC-)Spielen. Ich würde ja zu gern wissen, wer den Text verbrochen hat.

Explosion der Farben

Offline

Gerade eben habe ich mal wieder den Fernseher angehabt um Formel 1 auf RTL zu sehen. Normalerweise zappe ich ja bei der Werbung grundsätzlich weg, aber zufällig habe ich diesesmal ausgeharrt und auf einmal sehe ich da, wie ein Haus in einem Schwall Farbe verschwindet.

Was ich dort gesehen habe ist die neue Werbung für Sony BRAVIA LCD-Fernseher. Und das Ganze ist nicht am PC mittels CGI entstanden, sondern es wurden echte Farbpakete in Massen in die Luft gejagt. Das ganze wurde in Glasgow gedreht, und zwar mit umweltverträglichen Farben! ;-)

Auf der Sony BRAVIA Homepage gibt es sowohl den Spot in einer hochauflösenden Version, als auch das Making-Of dazu!

Auch bei YouTube gibt es die die Werbung und das Making-Of direkt zum online ansehen:

Übrigends, die vorhergehende Werbung für dieses Produkt ist auch sehr bekannt, das sind nämlich die Gummibälle, die in San Francisco die Straßen runtergehüpft sind. Und wer hätte es gedacht, auch das haben die live und in Farbe gedreht, und nicht am Rechner generiert.