Möhrenfeld

Passend zum 11. September gleich noch ein paar Terrorthemen. Übrigens werdet ihr diesen Artikel bald nicht mehr finden falls ihr nach Terrorismus sucht. Wieso? Weil man nach Terrorismus nicht mehr suchen können wird. Und dann wird alles gut™!

Da hätten wir einmal unseren STASI 2.0 Rolli, Wolfgang Schäuble. Der hat jetzt nämlich die Schnauze voll vom diskutieren. Er will die Onlinedurchsuchung jetzt machen. Wie gut, dass bockig spielen auch in der Politik funktioniert. Dass er das gerade am 11. September sagt ist auch reiner Zufall.

Dann wäre da die EU-Kommission, vertreten durch ihren Cheffe Franco Frattini. Damit die bösen Terroristen sich nicht ihre Bombenbauanleitungen ergooglen können, will man so böse Wörter wie Bombe, Töten, Genozid oder Terrorismus verbieten. Das ist vor allem für die Terroristen schlecht die sich keine Reise ins Terrorcamp leisten können, denn dort kriegen sie das auch ohne Internet beigebracht. Sie könnten natürlich auch einfach bei Wikipedia oder ähnlichen Seiten nachsehen.

Deutschland befindet sich auf der Flucht vor dem Terrorismus. Anstatt sich mit rechtstaatlichen Mitteln zu wehren lässt Deutschland sich von den Terroristen immer weiter in die Enge jagen. Man baut immer mehr Rechte und Freiheiten ab. Bis man irgendwann vor der Wand steht und merkt, dass man keinen Ausweg mehr hat. Freiheit und Bürgerrechte hat man dann aber schon längst komplett abgegeben.

Achso, Arcor übt derweil schon mal das zensieren und sperrt den Zugriff auf Pornoseiten.